Treppenlift in Stuttgart: Im Alter selbstständig bleiben

Mit einem Treppenlift Alltagshürden meistern.

Hackenberg Treppenlifte (Stuttgart) für ein selbstbestimmtes Leben im Alter

STUTTGART. Seniorengerechte bzw. barrierefreie Wohnungen sind auch im Großraum Stuttgart Mangelware. Wie bundesweit so fehlt es auch im Ballungsraum im Südwesten an Wohnraum, der auf die Bedürfnisse von älteren Menschen bzw. Menschen mit Behinderungen ausgerichtet ist. Aktuelle Statistiken gehen davon aus, dass nur rund zwei Prozent der bundesweit insgesamt etwa 41 Millionen Wohnungen dem Standard für Senioren entsprechen. Betrachtet man sich die Wohnungen, in denen heute ältere Menschen leben, so besteht bei etwa 92 Prozent bei einem eingetretenen Pflegefall akut Handlungsbedarf, den Wohnraum seniorengerecht umzubauen.

„Mit einem Treppenlift lässt sich Barrierefreiheit in Bestandsimmobilien herstellen. Das ist für Menschen vor Vorteil, die trotz eingeschränkter körperlicher Leistungsfähigkeit zuhause wohnen möchten“, erklärt Wolfgang Bäcker von Hackenberg Liftsysteme, dem Fachbetrieb für Treppenlifte in der Metropolregion Stuttgart.

Treppenlifte: Die Lösung für Häuser und Wohnungen auch im Raum Stuttgart

Jeder Mensch altert, aber lange nicht jeder will sich ernsthaft mit den Anforderungen des Älterwerdens auseinander setzen. Tritt ein Pflegefall ein oder wird das Treppensteigen im Haus zu einem Problem, sehen sich viele Menschen unvorbereitet mit der Aufgabe konfrontiert, rasch eine Lösung zu finden. Aktuell, sagt eine Studie des Bundesamtes für Bau-, Stadt- und Raumforschung, sind von den rund elf Millionen Haushalten in Deutschland, in denen Senioren leben, nur 570.000 barrierearm bzw. seniorengerecht ausgestattet. Während sich bei Neubauten ein Denkwechsel abzeichnet und der Staat barrierefreies Bauen oder Umbauen fördert, muss in vielen Bestandsimmobilien eine alternative Lösung gefunden werden. Eine praktikable Lösung dabei stellen Treppenlifte da.

Hackenberg Liftsysteme (Stuttgart): Bestehende Treppen mit Treppenliften komfortabel überwinden

In fast jedem Treppenhaus lässt sich ein Treppenlift nachrüsten, der jedes Stockwerk auch für Personen erschließt, die nicht mehr selbstständig Treppen laufen können und auf Hilfe angewiesen sind. Hackenberg Liftsysteme berät Menschen mit Behinderungen oder ältere Menschen vor Ort und prüft die speziellen Gegebenheiten. Zum Einsatz kommt dann je nach baulichen und körperlichen Voraussetzung ein Treppenlift in Form von einem Deckenlift, Sitzlift oder Plattformlift.

Bild: © mopsgrafik – Fotolia.com